Was einen die Fotografie lehrt

(von links nach rechts) OB Thilo Rentschler, Innenminister Thomas Strobl, Ingrid Hertfelder,
Landrat Klaus Pavel. Foto: Oliver Giers

Eines hat mich die Fotografie von Beginn an gelehrt: Große Projekte benötigen Zeit. Will man als Fotografin oder Fotograf eine eigene Idee umsetzen braucht man einen langen Atem, viel Geduld, ausreichend Ausdauer und immer wieder den Mut, wenn es mal nicht so läuft, weiter zu machen. Das Projekt “Kreative Köpfe” aus dem Ostalbkreis zu portraitieren war eines meiner größten Projekte bisher. Von der Idee, bis zur nun endlich am vergangenen Freitag gefeierten Vernissage, vergingen fast fünf Jahre. Fünf Jahre die mich als Fotografin und heimatverbundenen Menschen sehr viel weiter gebracht haben.

Die Energie, die das Projekt von Beginn an in mir ausgelöst hat, bleibt bis heute. Es war eine wundervolle Zeit, so viele neue und altbekannte Menschen aus dem Ostalbkreis zu fotografieren. Eigentlich war es mehr als eine Portrait zu erstellen. Ich durfte diese inspirierenden und vielfältigen Menschen auf eine Art kennenlernen, die es mir ermöglicht hat, alles was sie in dem Moment, in dem sie bei mir vor der Kamera sitzen, sein wollen und sind, abbilden zu können.

Aus einer anfänglich vielleicht waghalsigen und verrückten Idee entstand eine Ausstellung sowie ein Buch, das von Anfang bis Ende zusammenpasst und auf eine Art harmoniert, die ich selbst immer wieder neu entdecke. Denn, wer hätte vor vier Jahren gedacht, dass es einmal eine Ausstellung und ein Buch geben wird, das Politiker, Maler, Bildhauer, Modedesignerinnen, Ballettlehrerinnen, Dirigenten, Schauspieler, Musikerinnen, uvm. aus dem Ostalbkreis, unter einem Titel vereint: Kreative Köpfe.

Die Fotografie lehrt einen so viel. Dinge passen auf einmal zusammen, die man davor gar nicht unter einen Hut gepackt hätte, Menschen begegnen sich, die sich sonst vielleicht nie kennengelernt hätten.

Und nun stand ich da, zusammen mit zahlreichen Kreativen, Unterstützern, meiner Familie und sogar dem Innenminister aus Baden-Württemberg und hielt mein Buch in den Händen.

Die Fotografie lehrt einen so viel…

SICHER IST SICHER GEORG!

Georg Spreng

Preparations for my upcoming exhibit: Kreative Köpfe.

Das Projekt Kreative Köpfe aus dem Ostalbkreis begleitet mich, seit ich wieder aus den USA zurück bin. Genauer gesagt, seit über vier Jahren. Ein Projekt, das stetig an Umfang zugenommen hat, an Ideen gewachsen ist und mich nachhaltig geprägt hat.

Die Leidenschaft, die dieses spezielle und inspirierende Projekt von Anfang an in mir ausgelöst hat, wurde von Tag zu Tag, von Shooting zu Shooting, größer und tiefgreifender. Kreative, Musiker, Künstler, Politiker, Kulturschaffende und und und, die allesamt mit meiner Heimat, dem Ostalbkreis – und dadurch auch irgendwie mit mir – verbunden sind, so nah kennenzulernen, war und ist ein Geschenk, das ich sehr schätze, annehme und mit tiefer Begeisterung tagtäglich weiterentwickle.

Durch das Projekt Kreative Köpfe habe ich nicht nur die wunderbare Chance gehabt, diesen tollen Menschen zu begegnen. Sondern auch mich, meine Heimat, meine Wurzeln besser kennenzulernen. Kreative Köpfe ist eine Liebeserklärung. Eine Liebeserklärung an Dich, lieber Ostalbkreis. Du prägst, Du forderst heraus, Du bist Ruhequelle und Kraftakt, Du bist Vielfalt und Abwechslung, Du bist manchmal riesengroß und dann doch wieder beschaulich, Du bist immer da und wandelst dich doch, Du hast viele Facetten und immer gleiche Ausblicke, Du bist meine, unsere Heimat. Danke dafür!

NEW PORTRAIT WORK: ROSA BUDZIAT

It was and honor to photograph this amazing lady. Rosa ist a trainer who approached me to create the portraits for her new website. I saw this studio portrait of her on the red background. It was not part of her concept, but she allowed me to take this picture of her, after we were done with everything. I’m glad I asked.

VERNISSAGE 18. JUNI 2021

Ich bin sehr froh dass wir so schnell umplanen konnten und einen neuen Termin für unsere Ausstellung finden konnten. Am 18. Juni nächstes Jahr geht es los. Wir freuen uns nun umso mehr 🙂